Digital,Crime,By,An,Anonymous,Hacker

Schnelltests vom Aldi wohl anfällig für Betrug

Schnelltests vom Aldi wohl anfällig für Betrug

Wie die „Deutsche Apotheken Zeitung“ (DAZ) berichtet, sind die im Aldi erhältlichen Schnelltests wohl anfällig für Betrüger. Demnach könnten sich Personen mit Hilfe der Tests des Herstellers Biotechnologieunternehmens Aesku Diagnostics ein negatives Testergebnis bestätigen lassen, ohne den Test überhaupt durchgeführt zu haben.

Laut „DAZ“ reicht es aus, den QR-Code auf der Verpackung abzuscannen. Man gelangt dadurch auf eine Unterseite von ichtestemichselbst.de und dort lassen sich ganz einfach beliebig viele negative „Testzertifikate“ erstellen.

DIESEN BEITRAG TEILEN

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
X