Corona,Virus,In,Pregnant,Women

Zweiter Fall in Israel – Baby infiziert sich im Mutterleib mit Corona und stirbt

Zweiter Fall in Israel – Baby infiziert sich im Mutterleib mit Corona und stirbt

Die Mediziner in Israel beschäftigt erneut ein tragischer und ungewöhnlicher Kindestod. Zum zweiten Mal ist dort ein Baby tot zur Welt gekommen, das sich im Mutterleib mit dem Coronavirus infiziert haben soll. Die Ansteckung eines ungeborenen Fötus ist sehr selten.

Der Fall geschah vergangene Woche in Kfar Saba, eine Stadt nördlich von Tel Avivi. Die werdende Mutter war in der 36. Schwangerschaftswoche und mit dem Coronavirus infiziert. Das Kind der 26-Jährigen kam tot zur Welt. Bei den Untersuchungen kam heraus, dass es sich im Mutterleib angesteckt hatte. Das Meir-Medical-Center teilte mit, dass nicht erwiesen sei, ob Corona tatsächlich die Todesursache war.

Mitte Februar gab es einen ähnlichen Fall in Ashdod an der jordanischen Grenze. Eine Frau meldete sich dort im Krankenhaus, weil sie ihr Kind nicht mehr spürte. Sie war in der 25. Schwangerschaftswoche. Die Frau brachte ein totes Baby zur Welt, das sich im Mutterleib angesteckt hatte. Es starb, mit hoher Sicherheit, an dem Virus.

DIESEN BEITRAG TEILEN

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
X